Traumdeutung: Quitten

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Quitten

Allgemeine Traumdeutung des Traumsymbols Quitten



Sie wird von der Traumsymbolik seit jeher mit der Liebe in Verbindung gebracht. Bei den alten Griechen war es üblich, die Braut vor der Hochzeit eine Quitte essen zu lassen, um sie daran zu erinnern, daß in der Ehe Bitterkeit und Süße gemischt sind.

Die Traumdeutung des Traumsymbols Quitten aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Quitten aus europäischer Sicht

  • ein sexuelles Symbol, je nach dem Zustand der Frucht,-

  • sehen: Glück in der Liebe oder Ehe, Reichtum, Zufriedenheit,-

  • vom Baum pflücken oder schütteln: Gefahr, sich die Liebe des anderen durch zu stürmisches Vorgehen zu verscherzen,-

  • abgefallene vom Boden aufsammeln: der Gegenstand der Liebe ist kein unbeschriebenes Blatt mehr,-

  • essen: nach ein wenig Geduld wird alle Sehnsucht nach dem Lebenspartner gestillt werden,-

  • faule: ein geliebter Mensch ist dieser Liebe nicht wert.

Das Traumsymbol Quitten aus arabischer Sicht

  • sehen: auch: du bist im Zweifel, was du tun sollst, warte ab,-

  • pflücken: ein langerwarteter Erfolg tritt ein,-

  • von einem Baum schütteln: Man läuft Gefahr, sich bei einem geliebten Menschen unsympathisch zu machen, denn man versucht mit Gewalt, Liebe zu erzwingen. Wer sich aber behutsam und klug verhält, dürfte sein Ziel erreichen.

  • kochen: du mußt Geduld haben und nichts übereilen,-

  • essen: Glück und Zufriedenheit in Liebe und Ehe,-

  • eine esse: man kann gewiß sein, den passenden Liebespartner bald zu begegnen,-

  • verschenken: sei nicht leichtsinnig,-

Das Traumsymbol Quitten aus indischer Sicht

  • essen: du wirst Neider haben,-

  • sehen: Glück in der Ehe,-

  • pflücken: Reichtum.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Quitten



Quitte wird meist als Symbol erotischer Bedürfnisse verstanden. Die schöne Frucht sehen oder pflücken verheißt Glück in der Liebe, die faulige warnt vor einem Menschen, der die Liebe ausnützen will. Bei den alten Griechen mußte die Braut vor der Hochzeit eine Quitte essen, damit sie spürte, daß in der Ehe Bitterkeit und Süße gemischt sind.

Allgemein



Sie wird von der Traumsymbolik seit jeher mit der Liebe in Verbindung gebracht. Bei den alten Griechen war es üblich, die Braut vor der Hochzeit eine Quitte essen zu lassen, um sie daran zu erinnern, daß in der Ehe Bitterkeit und Süße gemischt sind.