Traumdeutung: Marionette

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Marionette

Allgemeine Traumdeutung des Traumsymbols Marionette



Marionette bringt meist zum Ausdruck, daß man sich abhängig fühlt,- das kann sich auf andere Menschen, Leidenschaften oder konkret auf Suchtmittel beziehen, die man mißbraucht. Wenn im Traum eine Marionette vorkommt, hat der Träumende vielleicht das Gefühl, Umstände oder Menschen seiner Umgebung beeinflussen zu können. Die Marionette kann jedoch auch für die mechanischen Prozesse des Seins stehen, für jene Dinge, die automatisch im Hintergrund geschehen.

Die Traumdeutung des Traumsymbols Marionette aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Marionette aus europäischer Sicht

  • sehen: bedeutet Treue von Seiten der Untergebenen,-

  • sein: man ist von irgend etwas oder irgendeinem abhängig.

Das Traumsymbol Marionette aus arabischer Sicht

  • Du hast keine eigene Meinung zu äußern,-

  • Marionettenspiel: ein unheimliches Erlebnis.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Marionette



Wenn eine andere Traumfigur die Marionette führt, hat der Träumende vielleicht das Gefühl, manipuliert zu werden. Es ist die Aufgabe des Träumenden, zu ergründen, was er im täglichen Leben dazu beiträgt, daß er zum Opfer wird. Ist der Träumende von einer Marionette gelenkt, dann hat er begriffen, daß ihm Bürokratie Schwierigkeiten bereitet. Was eigentlich zum Vorteil des Träumenden gereichen sollte, hat sich in eine Art Manipulator verwandelt.

Allgemein



Marionette bringt meist zum Ausdruck, daß man sich abhängig fühlt,- das kann sich auf andere Menschen, Leidenschaften oder konkret auf Suchtmittel beziehen, die man mißbraucht. Wenn im Traum eine Marionette vorkommt, hat der Träumende vielleicht das Gefühl, Umstände oder Menschen seiner Umgebung beeinflussen zu können. Die Marionette kann jedoch auch für die mechanischen Prozesse des Seins stehen, für jene Dinge, die automatisch im Hintergrund geschehen.

Spirituell



Auf der spirituellen Ebene bedeutet die Marionette im Traum, daß der Träumende sich als Marionette im Plan des Größeren Ganzen begreift.