Traumdeutung: Härte

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Härte

Die Traumdeutung des Traumsymbols Härte aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Härte aus arabischer Sicht

  • erleiden: du bist zu nachgiebig, man nützt es aus.

  • angreifen: du sollst vor einem Gegner nicht zurückschrecken.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Härte



Härte (zum Beispiel eines Objekts) kann Hartherzigkeit, Sturheit, Prinzipienreiterei und Gefühlsarmut symbolisieren und dann auffordern, sich flexibler zu verhalten, mehr am Leben anderer gefühlsmäßig teilzunehmen. Wer sich im Traum an harten Gegenständen stößt (oder auf harten Boden fällt) und sich dabei verletzt, hat es mit einer Spiegelung seiner gegenwärtigen Situation zu tun: Das Leben ist ihm 'zu hart' geworden, überall trifft er auf Widerstände ('Kanten und Ecken'), und er hat von der 'harten Realität' einfach genug. Er empfindet sich als psychisch verletzt, allgemein überfordert und braucht dringend eine Phase der Regeneration und Geborgenheit. Ein Erschöpfungstraum, der als 'rote Karte' zu verstehen ist: Höchste Zeit, mehr an sich und seine individuellen Bedürfnisse zu denken!