Traumdeutung: Grille

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Grille

Allgemeine Traumdeutung des Traumsymbols Grille



Grille kann auf Erfolge ohne große Mühe hinweisen, die man dem glücklichen Zufall zu verdanken hat. Zugleich ermahnt sie auch, eine zu leichtfertige, oberflächliche Lebenseinstellung zu korrigieren, sich nicht allein auf sein Glück zu verlassen.

Die Traumdeutung des Traumsymbols Grille aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Grille aus europäischer Sicht

  • sehen: Ein gutes Omen. Schöne Erlebnisse in der Liebe werden einem Freude und Kraft bringen.

  • zirpen hören: bedeutet Glück,- auch: kündigt melancholische Neuigkeiten an, möglicherweise den Tod eines Freundes,-

  • beobachten: es steht einem der Kampf mit der Armut bevor,-

  • fangen: man wird durch Glauben an sich selbst Erfolg haben.

Das Traumsymbol Grille aus arabischer Sicht

  • zirpen hören: du hast unbekannte Freunde,- Hilfe von unbekannter Seite,- viel Glück in der Liebe,- auch: die unbekannte Ferne lockt dich,-

  • fangen: man wird seine persönlichen Fähigkeiten erkennen und dadurch viel Erfolg haben.

Das Traumsymbol Grille aus indischer Sicht

  • man soll seinem Freund nicht immer alles glauben.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Grille



Wer die zirpenden Tierchen fängt, dem werden die Grillen ausgetrieben, daß heißt, er wird im Wachleben einiges zurechtrücken müssen, um nicht in eine Klemme zu geraten. Grillen können auch auf ein launisches Wesen hinweisen.

Allgemein



Grille kann auf Erfolge ohne große Mühe hinweisen, die man dem glücklichen Zufall zu verdanken hat. Zugleich ermahnt sie auch, eine zu leichtfertige, oberflächliche Lebenseinstellung zu korrigieren, sich nicht allein auf sein Glück zu verlassen.

Artemidoros



Grillen bedeuten wegen der Geschichte, die man von ihnen erzählt (In Platons Phaidros erzählt Sokrates die Geschichte von den Grillen. Diese waren ursprünglich menschliche Wesen in einer Zeit, bevor es die Musen gab. Als letztere erschienen und mit ihnen der Gesang, waren sie so von dem Gesang begeistert, daß sie unaufhörlich sangen und niemals ans Essen und Trinken dachten. Daher gingen sie zugrunde. Als besonderes Geschenk der Musen wurden sie als Grillen wiedergeboren, die keiner Speise bedürfen.), Musiker, in Notzeiten aber Leute, die keinen Nutzen bringen, sondern bloß über Maßnahmen reden und in Erinnerungen schwelgen, in Schreckensängsten Männer, die nur drohen, aber nicht imstande sind, taten folgen zu lassen,- die Grillen besitzen nämlich nichts außer ihre Stimme. Kranken prophezeien sie große Qualen durch Durst, und daß sie auf jeden Fall sterben werden,- denn Grillen nehmen keine Nahrung zu sich.