Traumdeutung: Waschbär

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Waschbär

Die Traumdeutung des Traumsymbols Waschbär aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Waschbär aus europäischer Sicht

  • man wird von falschen Freunden hinters Licht geführt.

Das Traumsymbol Waschbär aus arabischer Sicht

  • Du bekommst ein Geschenk.

Medizinrad



Schlüsselworte: Sauber,- Überlebenskünstler,- schlau,- Dieb,- Bandit,- Clown,- mutwillig,- trickreich,- maskiert,- Humor,- Überleben,- Reinigung,- nördlicher Seelenpfad.
Beschreibung: Der Waschbär wird im Medizinrad mit der äußeren Position des nördlichen Seelenpfads und mit der Reinigung in Verbindung gebracht. Seinen Namen bekam er aus dem Grund, weil mit seinen »Händen« im Wasser nach Beute tastet und dies den Eindruck des »Waschens« der Nahrung erweckte. Der Waschbär ist auch ein Überlebenskünstler. Wegen seines maskierten Gesichts halten ihn viele für einen Dieb, aber im allgemeinen holt er sich nur das, was die meisten Menschen als Abfall bezeichnen würden. Der Waschbär hat sich gut im Zusammenleben mit dem Menschen arrangiert. Manche behaupten, der Waschbär sei ähnlich anpassungsfähig wie der Kojote und gleiche ihm auch in dessen Trickreichtum und Mutwilligkeit. Waschbären vermochten Menschen in vielen Situationen zu überlisten. Allgemeine Bedeutung: Der schlaue, humorvolle Aspekt deines Selbst,- ein Teil von dir, der sich nicht fürchtet, das zu nehmen was du willst,- ein sauberer Teil von dir,- die Notwendigkeit, eine Maske aufzusetzen oder abzunehmen.
Assoziation: -
Transzendente Bedeutung: Gabe der Reinigung,- Verstehen vor Anpassungsfähigkeit.