Traumdeutung: Stiefeltern

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Stiefeltern

Die Traumdeutung des Traumsymbols Stiefeltern aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Stiefeltern aus europäischer Sicht

  • Mutter oder Vater: bedeutet Unglück oder Störung des Lebensablaufs,-

  • von Störungen durch Stiefeltern träumen, wenn dies in Wirklichkeit nicht der Fall ist: man wird sich den Launen eines Fremden wohl oder übel fügen müssen.

Das Traumsymbol Stiefeltern aus arabischer Sicht

  • in harte Bedrängnis geraten,- auch: du wirst in einem fremden Hause gut aufgenommen.

Das Traumsymbol Stiefeltern aus indischer Sicht

  • strebe nicht nach falschem Glanz,-

  • du strebst nach falschem Glück.

Artemidoros



Eine Stiefmutter zu schauen, sei sie lebend oder tot, bringt kein Glück. Grollt, zankt oder fügt sie dem Träumenden Schaden zu, steigert sie das Unheil. Benimmt sie sich aber anständig, ist das Unheil, das sie anrichtet, geringer. Zeigt sie sich dem Träumenden durch Worte und Taten gefällig, werden dessen Hoffnungen trügen,- denn eine Stiefmutter liebt niemals das Stiefkind mit gutem Gewissen und Herzen. So träumte z.B. ein Maler, er lasse sich mit seiner eigenen Stiefmutter ein. Er verfeindete sich darauf mit seinem Vater,- den Eifersucht und Feindschaft sind die Folge eines jeden Ehebruches. Der Stiefvater bedeutet dasselbe wie die Stiefmutter, nur mit weniger Gewicht. Häufig sind Stiefvater und Stiefmutter das Sinnbild eines Lebens in der Fremde und das Abschieds von der Heimat,- es gleichen nämlich Vater und Mutter der Heimat, Stiefvater und Stiefmutter dagegen der Fremde.