Traumdeutung: Schafott

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Schafott

Allgemeine Traumdeutung des Traumsymbols Schafott



Ein Schafott bedeutet, daß ein Teil des Lebens zum Abschluß gebracht werden muß. Vielleicht ist sich der Träumende beispielsweise bewußt, daß er gegen Gesetze und Überzeugungen der Gesellschaft verstoßen hat und daher bestraft werden muß. Vielleicht aber neigt er auch zu Opferverhalten und sollte sich damit auseinandersetzen.

Die Traumdeutung des Traumsymbols Schafott aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Schafott aus europäischer Sicht

  • Ehren, Ansehen und Würden,- auch: man wird große Enttäuschungen erfahren, da es einem nicht gelingt, eine geliebte Person für sich zu gewinnen,-

  • besteigen: man wird von seinen Freunden mißverstanden und für etwas getadelt, was man nie getan hat,-

  • heruntersteigen von einem: man wird eines Fehlers schuldig sein und dafür die Strafe erhalten,-

  • von einem fallen: man wird unerwartet dabei überrascht, wie man betrügt und anderen Unrecht zufügt.

Das Traumsymbol Schafott aus arabischer Sicht

  • sehen: verfolgt werden,- trauriges Ende aller Unternehmungen,- auch: du wirst von deinen Feinden befreit werden,-

  • besteigen: verkündet hohe Ehrung.

Das Traumsymbol Schafott aus indischer Sicht

  • besteigen: du wirst zu Ehren und Würden gelangen.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Schafott



Mitunter symbolisiert das Schafott im Traum ein erzwungenes Ende. Dies kann ein Hinweis auf das Absterben eines Persönlichkeitsanteils sein. Da es nicht integriert werden kann, muß dem Verhalten, welches Schwierigkeiten nach sich zieht, ein Ende gesetzt werden. Wer ein Schafott im Traum sieht, kann mit der Möglichkeit rechnen, daß ihn sogenannte gute Freunde von einer für ihn günstigen Veränderung in seinem Leben abhalten wollen. Wer es besteigt, läßt Vergangenes zurück und gewinnt neue Einsichten, die sich im Leben auszahlen werden.

Allgemein



Ein Schafott bedeutet, daß ein Teil des Lebens zum Abschluß gebracht werden muß. Vielleicht ist sich der Träumende beispielsweise bewußt, daß er gegen Gesetze und Überzeugungen der Gesellschaft verstoßen hat und daher bestraft werden muß. Vielleicht aber neigt er auch zu Opferverhalten und sollte sich damit auseinandersetzen.

Spirituell



Ein Schafott deutet auf eine aufgezwungene spirituelle Verhaltensnorm und auf Selbstbeherrschung hin.