Traumdeutung: Säugling

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Säugling

Die Traumdeutung des Traumsymbols Säugling aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Säugling aus europäischer Sicht

  • sehen: im allgemeinen ein gutes Zeichen,-

  • gebären: neue Existenzmöglichkeiten ergeben sich,-

  • bei der Geburt sehen: bringt dem Mann Trennung von seiner Frau,- ist für Arme ein gutes, für Geschäftsleute und Reiche ein böses Zeichen,- bringt Reisenden die Rückkehr in die Heimat,-

  • einen gerade geborenen sehen: freudige Überraschungen kommen auf einem zu,-

  • beim säugen sehen: bedeutet Glück für die Mutter,-

  • zur Taufe tragen: deutet auf einen christlichen Lebenswandel hin,-

  • spielen sehen: bringt Freude,-

  • einen schwimmen sehen: deutet auf ein glückliches Entkommen aus einer Affäre hin,-

  • einen kranken oder fallenden sehen oder schreien hören: Rückgang der Geschäfte,-

  • einen mageren sehen: deutet auf eine schlechte Zeit hin,-

  • einen dicken sehen: läßt eine gute Zeit erwarten,-

  • einen sterbenden sehen: weist auf einen unverhofften Erfolg hin,-

  • ermorden: man wird sich selbst einen großen Schaden zufügen,-

  • Träumt eine junge Frau, einen Säugling zu haben, wird man ihr einen liederlichen Lebenswandel vorwerfen.

Das Traumsymbol Säugling aus arabischer Sicht

  • sehen: du darfst dich nicht mit unerfahrenen Personen befassen.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Säugling



Säugling steht oft für eine unreife, unsichere Persönlichkeit, die sich aber gut entwickeln wird. Allgemein deutet man ihn als günstiges Zeichen für eine angenehme, sichere Zukunft, wenn er nicht abgemagert ist, schreit oder fällt.