Traumdeutung: Matratze

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Matratze

Allgemeine Traumdeutung des Traumsymbols Matratze



Ein typisches Symbol für Sexualität, Geburt und Tod. In der traditionellen Deutung: Ein junger Mann 'aus gutem Haus' hat sich 'unstandesgemäß' mit einer 'Matratzenmademoiselle' amüsiert.

Die Traumdeutung des Traumsymbols Matratze aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Matratze aus europäischer Sicht

  • darauf liegen: verkündet Schaden durch Mangel an Festigkeit,- auch: kommender Geldmangel, man sei deshalb sparsam,-

  • auf einer neuen schlafen: weist auf Zufriedenheit mit der derzeitigen Umgebung hin,-

  • sehen: Mahnung, sich mehr zusammenzunehmen und Eigeninitiative zu entwickeln,- auch: man wird in Kürze neue Aufgaben wahrnehmen,-

  • alte vermoderte: Trauer, Unruhe, Krankheit,-

  • eine Matratzenfabrik sehen: man wird clevere Geschäftspartner finden und finanziellen Erfolg haben.

Das Traumsymbol Matratze aus arabischer Sicht

  • vor sich haben oder darauf liegen: durch fasch eingeschätzten Ehrgeiz in unliebsame Angelegenheiten und Verhältnisse geraten,-

  • weich: in den Armen der Liebe vergißt du deine Sorgen,-

  • hart: ein gesundes, langes Leben.

Das Traumsymbol Matratze aus indischer Sicht

  • du wirst ein eigenes Heim gründen.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Matratze



Sexuelle Zufriedenheit ist für die meisten Menschen wichtig. Wenn ein Traum von einer Matratze handelt, kann dies ein Hinweis darauf sein, wie der Träumende mit seiner Sexualität umgeht, und verdeutlicht, ob er zufrieden ist oder nicht. Wer also nur auf ihr liegt, hat im Leben irgend etwas verpaßt, muß sich mit dem begnügen, was er augenblicklich besitzt. Daß Glück läßt ihn noch warten. Matratze zeigt auch oft Unsicherheit, mangelnde Tatkraft und Entscheidungsschwäche an,- man sollte dann lernen, sich besser zu beherrschen und nicht einfach die Zügel schleifen zu lassen. Ähnlich wie ein Traum, in dem ein Bett vorkommt, verweist sie auf die Gefühle des Träumenden bezüglich einer - bequemen oder unbequemen - Situation, die er sich im Leben geschaffen hat. Der Träumende ist sich weiteres seiner Grundbedürfnisse bewußt, kann sich gut entspannen und sich selbst voll zum Ausdruck bringen.

Allgemein



Ein typisches Symbol für Sexualität, Geburt und Tod. In der traditionellen Deutung: Ein junger Mann 'aus gutem Haus' hat sich 'unstandesgemäß' mit einer 'Matratzenmademoiselle' amüsiert.

Spirituell



Auf der spirituellen Ebene enthält das Traumbild Matratze die Warnung, die spirituelle Zufriedenheit nicht zugunsten der sexuellen zu vernachlässigen.

Artemidoros



Die Matratze, das Ruhebett und alles, was zur Schlafstätte gehört, bedeuten die Gattin des Träumenden und die Lebensverhältnisse insgesamt.