Traumdeutung: Marder

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Marder

Die Traumdeutung des Traumsymbols Marder aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Marder aus europäischer Sicht

  • Symbol für zu starke sexuelle Triebhaftigkeit,- man muß sich mehr zusammennehmen,-

  • sehen: verheißt einen Diebstahl oder Betrug dem man selbst zum Opfer fallen soll,-

  • töten: Befreiung von Widerwärtigkeiten und Überwindung aller Hindernisse.

Das Traumsymbol Marder aus arabischer Sicht

  • sehen: behüte deinen Besitz, damit du nicht bestohlen wirst,- auch: deine Ehe und Liebe ist in Gefahr,- auch: in unmittelbarer Nähe ist ein Mensch, der durch seine Hemmungslosigkeit in bezug auf seine eigenen Vorteile vor nichts zurückschreckt und noch beträchtlichen Schaden anrichten kann,-

  • schlagen: Ärger durch böse Weiber,- Widerwärtigkeiten bleiben dir nicht erspart,-

  • einen töten: man wird einen drohenden Verlust noch rechtzeitig abwenden und Probleme beseitigen können,-

  • schießen: du wirst durch fremde Personen zu Geld kommen.

Das Traumsymbol Marder aus indischer Sicht

  • du wirst mit Klatschbasen zu tun haben,-

  • sehen: sorge für die Zeit der Not.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Marder



Dieses Tier symbolisiert im Traum Aggressivität. Unbeherrschtheit und die männliche Triebkraft, wie auch Leidenschaft und Lebenskraft. Mit diesem Traumbild wird der Träumende manchmal gewarnt, sich selbst nicht zu überschätzen, mehr Rücksicht zu üben oder seine Aggressionen mehr zu kontrollieren. Es kommt im Traum immer auf den Zustand des Marders an: Ist er alt, krank, gezähmt oder schläft er, drückt sich darin der Wunsche des Träumenden nach mehr Selbstbeherrschung aus.

Artemidoros



Der Ichneumon und der Marder bedeuten, weil sie wild und schwer zu zähmen sind, abgefeimte und verschlagene Menschen, die dem Träumenden nie wohlgesinnt sein können, und zwar bezeichnet der Ichneumon Männer, der Marder Frauen.