Traumdeutung: Mandel

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Mandel

Die Traumdeutung des Traumsymbols Mandel aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Mandel aus europäischer Sicht

  • bedeuten zukünftige Freunde, auch soll man die Neugierde bewältigen,- gute Gesundheit, die allerdings von Trauerphasen begleitet ist,-

  • süße essen: verheißt Anerkennung durch andere oder Gewinn dank seiner Freunde,-

  • bittere essen: bringen Verdruß und gelten für Enttäuschungen im Freundes- oder Bekanntenkreis und Erkrankungen,- ein Aufbruch zu neuen Ufern ist unvermeidlich.

Das Traumsymbol Mandel aus arabischer Sicht

  • Du stehst vor einer leichten Krankheit.

Das Traumsymbol Mandel aus indischer Sicht

  • essen: sorge dich nicht, es wird wieder alles gut.

Das Traumsymbol Mandel aus persischer Sicht

  • Wer im Traum eine oder mehrere Mandeln sieht, hat eine Zeit der Trauer vor sich. Ißt man Mandeln mit Genuß, eröffnet dies Zeiten vorübergehenden Glücks. Schmecken sie bitter, so droht in den nächsten Tagen Gefahr. Vor allem in Liebesangelegenheiten ist Vorsicht geboten. Das Zeichen drückt eine gewisse Unzufriedenheit im erotischen Bereich aus. (Kind-)

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Mandel



Ein Symbol erotischer Weiblichkeit. In der traditionellen Deutung gilt die Bittermandel als Hinweis auf eine Enttäuschung, die süße Mandel verheißt Erfolg, Anerkennung und ist ein Glückssymbol.

Artemidoros



Mandeln, Nüsse, die sogenannten Haselnüsse und alles, was aufgeknackt wird, bedeutet wegen des Geräusches Aufregungen und, weil sie von Natur aus bitter sind, Kümmernisse. Ich kenne einen vornehmen Griechen, dem es träumte, er bekomme von jemand eine Nuß, und als er aus dem Schlaf erwachte, hielt er sie tatsächlich in der Hand. Es ergab sich, daß viel Unheil über ihn hereinbrach und er schließlich seine bürgerlichen Rechte verlor.