Traumdeutung: künstlerische Formen

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: künstlerische Formen

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol künstlerische Formen



Rechts: - Die rechte Seite drückt männliche Energie der Tat und der Analyse aus.
Links: - Die linke Seite drückt die weibliche Energie der Intuition und der Synthese aus.
Oben: - Oben ist der Ort des Kopfes und somit des Bewußtseins, des Intellekts und des Überblicks.
Es ist der Himmel, in dem die patriarchalische Gesellschaft Gott ansiedelt.
Unten: - Unten ist der Ort der Erdung, des Triebs und des Unbewußten. Unten finden wir die Erde,
die für die matriarchalische Gesellschaft göttlich ist.
Eckig: - Die eckigen Formen wirken männlich statisch und drücken eine zielgerichtete Lebensenergie aus,
die allerdings nicht unbedingt harmonisch verläuft. In Tanz und Pantomime sind das plötzliche
und unverhoffte Bewegungsänderungen, dem Stakkato in der Musik entsprechend.
Rund: Die runden Formen wirken weiblich harmonisch und drücken das Bedürfnis nach Verbindung und
Synthese aus. In der Musik und den Körperbewegungen entspricht das Runde dem Fließenden.
Spitz: - Die spitzen Formen wirken aggressiv und entsprechen dem Schrillen in der Musik und den aggressiven
Bewegungen.
Isoliert: - Das Isolierte, Alleinstehende drückt Einsamkeit und auch oft fehlenden Kontakt zu sich selbst aus.
Auf der Ebene der Bewegungen sind das die abgehackten Bewegungen und es sind die unverbundenen
Töne in der Musik. Hierin drückt sich der männliche Archetyp des einsamen Helden aus.
Verbunden: - Das Verbundene drückt den weiblichen Archetyp aus, der der Synthese verbunden ist. In der Musik ist oft
die Melodie und auch das Lied Träger der Idee des Verbundenen, im Bereich der Körperbewegung ist es der Tanz.
Rhythmisch: - Rhythmisch gesetzte Formen, Bewegungen und Töne sind ebenfalls Ausdruck der weiblichen Seite in uns.
Plastisch: Das Plastische drückt in der Zeichnung und anderen künstlerischen Ausdrucksformen das Komplexe
und Differenzierte aus.
Flächig: - Das Flächige hängt oftmals mit Eindimensionalität zusammen.
Vieldimensional: - Das Vieldimensionale drückt wie das Plastische das Komplexe aus. In bezug auf die Psyche wird
mit dieser Gestaltung auf deren verschiedenen Ebene verwiesen.
)