Traumdeutung: Kies

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Kies

Die Traumdeutung des Traumsymbols Kies aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Kies aus volkstümlicher Sicht
(arab. ) : sehen: großer Geldeingang, Erbschaftsmöglichkeit,-

  • durch die Finger gleiten sehen: man wird seine Chancen nicht nutzen und damit finanzielle Verluste erleiden,-

  • betreten: unsichere Stellung, man will dir etwas wegnehmen.


(europ.) : unverhofftes Glück, reiche Ernte oder gute Belohnung für eine uneigennützige Tat,- auch: steht für erfolglose Pläne und Unternehmungen,-

  • zusammen mit Dreck: verkündet unglückliche Spekulationen und den Verlust von Vermögen,-

  • damit einen Weg bestreuen: durch Vorsicht wird man einen Unfall vermeiden,-

  • Bereitet es einem Schwierigkeiten, auf einem Kiesweg entlangzugehen, wird man in Geldnöten kommen. Fällt einem das Gehen auf Kies leicht, bedeutet das leicht verdientes Geld.


(ind. ) : viel Glück, großer Gewinn, reiche Ernte, große Erbschaft.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Kies



Häufig wird die Aufmerksamkeit des Träumenden auf die Größe eines Gegenstandes, der im Traum vorkommt, gelenkt. Kies ist in diesem Zusammenhang als Hinweis auf die Kleinen Details zu verstehen. Kies wird manchmal als Geld gedeutet, zu dem man bald kommen wird. Häufiger kommen darin aber Risiken zum Ausdruck, die das weitere Leben beschwerlicher machen. Wenn der Träumende auf Kies ausrutscht, bedeutet dies, daß er im täglichen Leben unnötige Risiken eingeht und sie besser vermeiden sollte.

Spirituell



Auf der spirituellen Ebene steht Kies im Traum für den Mikrokosmos.