Traumdeutung: Hängen

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Hängen

Die Traumdeutung des Traumsymbols Hängen aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Hängen aus europäischer Sicht

  • sich selbst oder einen anderen gehängt sehen: verkündet große Ehren durch eine kühne Tat,-

  • andere hängen sehen: falsche Freunde.

Das Traumsymbol Hängen aus arabischer Sicht

  • sehen, jemand Fremden: Nachricht von einem Mord erhalten,- auch: dein Glück beginnt,-

  • sich selbst sehen: traue nur dir selbst,- auch: etwas Neues beginnen bringt Erfolg,-

  • andere: durch eine niedrige Dienstleistung herabgewürdigt werden.

Das Traumsymbol Hängen aus indischer Sicht

  • Träumt einer, er sei durch Urteil der Obrigkeit mit Gewalt und Zwang gehängt worden, wird er entsprechend der Höhe, in der er hängt, mit Amt und Würde geehrt werden,- derjenige, den Krankheit oder Not plagen, wird sich die Übel gewaltsam vom Halse schaffen und schließlich heilfroh werden.

  • Träumt der Kaiser oder ein Fürst, er lasse jemanden hängen, wird er zuerst über den Verurteilten in Wut und Zorn geraten, dann aber ihm Ehren erweisen,- der Geehrte aber wird sich gegen Gott versündigen.

  • Ißt einer Fleisch eines Gehängten, wird er sich auf sündhafte Weise an dem Vermögen eines Hochgestellten bereichern entsprechend der Menge Fleisch, die er verzehrte.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Hängen



Wichtig in solchen Träumen ist, ob der Gegenstand sicher hängt oder ob Gefahr besteht, daß er bald herunterfallen wird. Im allgemeinen drückt dieses Traumbild Unsicherheit, Abhängigkeit und Hilfsbedürftigkeit aus. Wird der Träumende erhängt oder eine andere Person, so ist dieses Symbol als Warnung vor Unbedachtheit, Leichtsinnigkeit und Unbeherrschtheit zu verstehen. Die Gefühle des Träumenden während des Traums sind bei der Deutung zu berücksichtigen.