Traumdeutung: Gitter

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Gitter

Allgemeine Traumdeutung des Traumsymbols Gitter



Gitter stellt oft ein schwer überwindbares Hindernis auf dem weiteren Lebensweg dar. Manchmal kündigt es auch die Trennung von einem nahestehenden Menschen an, unter der man sehr leiden wird.

Die Traumdeutung des Traumsymbols Gitter aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Gitter aus europäischer Sicht

  • Befreiung von allerlei Sorgen,- auch: ihre Freunde schätzen sie höher ein, als sie meinen,-

  • sich selbst hinter einem sehen: entweder man ist von anderen abhängig oder unfrei,-

  • aus einem Gitterfenster schauen: Sehnsucht nach einem fernen Menschen,- man hat sich von den Mitmenschen abgekapselt,-

  • ein Gittertor sehen: man wünscht sich etwas Unerreichbares,-

  • andere hinter Gittern sehen: man wird unwürdigen Personen Privileg einräumen müssen,-

  • Träumt eine junge Frau , daß ihr Geliebter hinter Gittern sitzt, wird sie von seinem Charakter enttäuscht sein, da er sich als Betrüger entpuppt.

Das Traumsymbol Gitter aus arabischer Sicht

  • dahinter stehen: du wirst in eine traurige Lage geraten,-

  • eisernes: du wirst Ruhe finden,-

  • hindurchsehen: du wirst dir durch deine Unnahbarkeit viel verscherzen,-

  • sich selbst hinter Gittern sehen: Zeichen für innere Gefangenschaft und Abhängigkeit.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Gitter



Das klassische 'Gefängnissymbol' bedeutet im Traum sehr häufig eine bevorstehende Trennungssituation, das Ende einer Beziehung, die Unerreichbarkeit einer geliebten Person. Sie kann durch einen Umzug bedingt sein, aber auch auf eine Reise hinweisen, bei der uns die Rückkehr verbaut ist. Man beachte deshalb weitere Symbole. Manchmal bedeutet es auch: Es wird etwas 'durch ein Gitter fallen' (unerreichbar werden), was eher materiellen Verlust und vergebliche Bemühungen bedeutet.

Allgemein



Gitter stellt oft ein schwer überwindbares Hindernis auf dem weiteren Lebensweg dar. Manchmal kündigt es auch die Trennung von einem nahestehenden Menschen an, unter der man sehr leiden wird.