Traumdeutung: Ferkel

Das Ferkel ist in der Traumdeutung ein durch und durch positives Traumsymbol. Dennoch können Handlungen, Personen oder Gegenstände, welche mit dem Ferkel im Traum in direktem Zusammenhang stehen, die Traumdeutung etwas verfeinern und sollten daher auf jeden Fall auch gedeutet werden.

Allgemeine Deutung: Ferkel

Das Ferkel ist in der Traumdeutung ein positiv behaftetes Traumbild. In fast allen Kulturkreisen und nach jeder Deutungsform steht das Ferkel im Traum entweder für Glück, Erfolg und Geldzuwachs oder für die weibliche Fruchtbarkeit und Nachwuchs.

Für eine Geneuere Traumdeutung dieses Traumsymbols sollten die begleitenden Traumbilder zur Deutung hinzugezogen werden. Diese können dann ggf. Aufschluss über die Art des Glücks, des Erfolgs oder des Geldgewinns liefern.

Symbolische Traumdeutung: Ferkel

Auch in der symbolischen Traumdeutung sind Ferkel im Traum ein Glück- und Erfolg verheißendes Traumsymbol. Die positive Bedeutung spiegelt sich vor allem in finanziellen Angelegenheiten wider und verspricht oftmals Geldzuwachs. Eine genaue Deutung des Traumbildes kann jedoch genaueren Aufschluss geben.

Ferkel sehen
Kündigt großes Glück und Erfolg an.
Ferkel füttern
Durch eigenes Zutun und Glück kündigt sich ein größerer Geldeingang an.
Ferkel töten
Ebenfalls Ein Zeichen für Vermögenszuwachs und bevorstehendes Glück.

Psychologische Traumdeutung: Ferkel

Auch in der psychologischen Traumdeutung sind Ferkel ein Zeichen für einen Glückstraum, der auf eine glückliche Lage oder Situation hindeutet. Je nach Traumverlauf kann das Ferkel in dieser Form der Traumdeutung auch für Fruchtbarkeit stehen oder für eine Bereicherung der psychischen Potenz.

Spirituelle Traumdeutung: Ferkel

In der spirituellen Traumdeutung symbolisiert das Ferkel Fruchtbarkeit und könnte einen baldigen Nachwuchs ankündigen. Ist das Ferkel im Traum sauber, so wird man sich über eine Nachricht von Kindern freuen, bei einem dreckigen Ferkel ist das Gegenteil der Fall und man wird sich über sie ärgern.