Traumdeutung: Bücherregal

Das Bücherregal ist in der Traumdeutung ein sogenannter Traum des Gegenteils. Dies bedeutet, dass obwohl das Buch im Traum oder ein volles Regal eher positive Traumsymbole sind, diese im einem Gegenteilstraum eher negativ zu betrachten sind.

Allgemeine Deutung: Bücherregal

Für die allgemeine Traumdeutung ist es wichtig, ob das Bücherregal im Traum voller Bücher stand oder ob das Regal leer war bzw. nur vereinzelt Bücher darinstanden. Fiel ein Buch besonders auf, so sollte dies zusätzlich gesondert gedeutet werden.

Je leere das Buchregal im Traum war, desto positiver ist der Traum zu deuten. Je mehr Bücher in dem Regal standen, desto negativer die Auslegung.

Symbolische Traumdeutung: Bücherregal

In der symbolischen Traumdeutung ist ein Bücherregal ebenfalls ein Traum des Gegenteils. Regale voller Bücher sind negativ zu deuten, während leere Buchregale eine positive Traumbedeutung haben. Das Buchregal im Traum sollte aber nicht mit einer Bibliothek verwechselt werden, da diese wiederrum eine andere Traumsymbolik besitzt.

leeres Bücherregal sehen
Deutet auf positive Ereignisse sowie eine starke Persönlichkeit.
volles Bücherregal sehen
Nachlässige Arbeit die den Verlust der Arbeitsstelle oder finanzielle Schwierigkeiten bedeuten.

Psychologische Traumdeutung: Bücherregal

Psychologisch betrachtet steht ein volles Bücherregal in der Traumdeutung für schwere Lasten, die man mit sich trägt oder für unerledigte Aufgaben, denen man sich stellen muss.

Ein leeres Bücherregal bedeutet in der psychologischen Traumdeutung hingegen, dass man mit sich im Reinen ist. Sollte ein bestimmtes Buch im Traum besonders hervorstechen, so sollte man dem Titel im Wachleben eine besondere Beachtung schenken.

Spirituelle Traumdeutung: Bücherregal

Aus Sicht der spirituellen Traumdeutung steht ein volles Bücherregal für Wissen, welches uns noch fehlt, damit wir unsere Ziele erreichen können. Ein leeres Regal hingegen zeigt an, dass man bereits das Wissen besitzt um dein Ziel zu erreichen.