Traumdeutung: Boden

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: Boden

Die Traumdeutung des Traumsymbols Boden aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Boden aus europäischer Sicht

  • ein schön ausgelegter Fußboden: warnt vor Gefahr,-

  • ein schmutziger Fußboden: deutet auf Ärger, Sorgen und Verdrießlichkeiten hin,-

  • sehen oder darauf laufen: Freude und Leid,-

  • auf einem liegen: Mahnung, auf seine Gesundheit zu achten,-

  • ausgestreckt auf einem liegen: bescheidene Verhältnisse für einige Zeit,-

  • auf einem sitzen: zunehmende Unsicherheit der Verhältnisse.

Das Traumsymbol Boden aus arabischer Sicht

  • grün oder bemoost: Geld, reiche Heirat,-

  • gedielt: du wirst gute Gesellschaft finden,-

  • darauf liegen, sitzen oder knien: man hat mit unangenehmen Ereignissen zu rechnen,-

  • etwas darauf suchen: man sollte irgend etwas in seiner Umgebung nicht unbeachtet lassen, was von nutzen sein könnte.

Das Traumsymbol Boden aus indischer Sicht

  • du wirst bald eine kleine Reise antreten und nachher noch lange an sie zurückdenken.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Boden



Boden versinnbildlicht die Grundlagen der Existenz, kann also für Sicherheit und Realitätssinn stehen.

  • Sitzt oder liegt man auf dem Boden, wird man vielleicht bald krank, fällt mit einem Plan auf die Nase oder wird unsanft auf den Boden der Realität zurückgeholt.

  • Manchmal kommt darin auch übertriebene Hochachtung bis hin zur Demut für andere Menschen zum Vorschein.

  • Wird man zu Boden gedrückt oder gestreckt, ist zu befürchten, daß man von Pflichten und Sorgen überwältigt wird.