Traumdeutung: Bären

Inhaltsverzeichnis

Symbolische Traumdeutung: Bären

Europäische Deutung:

sehen: Gewinn im Spiel,- oder gewaltige Konkurrenz bekommen,- Unsicherheit in den zwischenmenschlichen Beziehungen, manchmal auch Klatsch,-
von einem Bären angefallen werden: du wirst großen Schaden erleiden,-
tanzen sehen: du wirst deine Gläubiger befriedigen,- Klatschereien und Verdruß,-
Bärenjagd: begib dich nicht in Gefahr!
einen toten oder ein Bärenfell sehen: Glück, das jedoch nicht ohne Hindernisse ist,- alle Unsicherheiten der letzten Zeit werden sich aufklären,-
mehrere sehen: es stehen Ereignisse bevor, welche die ganze Kraft in Anspruch nehmen,-
einen töten oder verscheuchen: mit Erfolg rechnen können,-
Erscheint ein Bär einer jungen Frau im Traum, muß sie mit einer gefährlichen Rivalin oder einem anderen Mißgeschick rechnen.
Bärenfleisch essen: eine Hochzeit in der Familie.

Arabische Traumdeutung:

Der Bär bedeutet einen reichen, mächtigen, aber dummen und kecken Feind.
Tötet jemand im Traum einen Bär, wird er einem solchen Feind den Garaus machen und ihn beerben.
Auf einem Bären zu reiten prophezeit begrenzte Macht.
Erschlägt jemand einen Bären mit dem Schwert, wird er über den Untergang seines Widersachers frohlocken.
Bärenfleisch zu essen bedeutet, man werde von einem ungeschlachten, aber reichen Feind so viel Reichtum erlangen, wie man Bärenfleisch verzehrte.
Nimmt jemand ein Bärenfell an sich, wird er sich dessen gesamtes Vermögen aneignen.
Bärenmilch zu trinken zeigt Furcht vor der Obrigkeit und eine lange Krankheit an.
Hebt jemand einen Bärenkopf auf oder bringt man ihm einen, wird er von einem ungeschlachten Feind Vermögen, und zwar dessen gesamtes Kapital bekommen.
sehen: Glück im Spiel,- auch: der Bär dem man aufbindet und der Brummbär als Charakterbild,- viel Unrecht erleiden müssen.
aufrecht sehen: Eine Gefahr steht vor dir, doch da du sie rechtzeitig erkennst, hast du keinen Schaden.
tanzen sehen: Du hast es geschafft, die Schwierigkeiten überwunden, alles geht nach deinem Willen.
liegen sehen (lebendig): Du weißt, auf dich warten noch schwere Aufgaben, weiche ihnen nicht aus, sonst kann es sein, daß du sie eines Tages nicht mehr bewältigst.
töten: du wirst deinen Widersacher zu bekämpfen wissen,-
liegen sehen, tot: Du hast viel ertragen, nun ist es aber hinter dir und fast wird es dir leid tun, keinen Kampf mehr bestehen zu müssen.
schwarzer: Unglück,-
weißer: ehrende Auszeichnung.