Traumdeutung: aufhängen

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Deutung: aufhängen

Die Traumdeutung des Traumsymbols aufhängen aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol aufhängen aus europäischer Sicht

  • sehen: Schreck, Krankheit, Unglück,-

  • sich selbst: große Freude,- die Situation ändert sich zum Besseren,-

  • aufgehängt werden sollen: ein Warnung, man wird von anderen Menschen ausgenutzt,-

  • aufgehängt sein oder werden: Glück und Ehre,-

  • selbst jemandem aufhängen oder daran beteiligt sein: man sollte sich jetzt vor übereilten Handlungen und Entschlüsse hüten,-

  • Wäsche zum Trocknen: man sehnt sich nach einer besseren Umgebung und bessere Verhältnisse, was teilweise auch erreicht wird,- Mühsal und Plage,-

  • ein Bild aufhängen: man sucht eine neue Leitlinie fürs Leben.

Das Traumsymbol aufhängen aus arabischer Sicht

  • (Erhängten) sehen: Schreck,-

  • sich selbst: gewisses Unglück,- Kummer wird durch Grübeln nicht besser. Nimm dich zusammen, es ist nicht so schlimm!

  • aufgehängt werden sollen: eine Warnung, man wird in irgendeiner Weise ausgenutzt,-

  • gehängt werden: du kommst zu hohen Würden und Ansehen,-

  • einen anderen aufhängen sehen: du kommst in einer wichtigen Sache zu spät,-

  • selbst am Aufhängen eines Menschen beteiligt sein: man sollte sich vor übereilten Entschlüssen hüten,-

  • Wäsche: man darf eine Besserung der Verhältnisse erwarten,- auch: bringt Verdruß,-

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol aufhängen



Man wird 'hingehängt', also verleumdet oder hintergangen. Wird man selbst aufgehängt, kann man ein Ziel nur in mühsamer Kleinarbeit erreichen. Werden andere aufgehängt, sollte man auf böswillige Leute achten. Das Aufhängen von Wäsche vor dem Fenster des Nachbarn signalisiert einen Konflikt, bei dem man bloßgestellt wird.